Archiv

*?chz Beziehungen

so s??e,

was lange w?hrt, w?hrt hoffentlich gut!

es war jetzt eine l?ngere zangengeburt um ihm zu versuchen, klar zu machen, dass er der dreh und angelpunkt in seinem leben ist. dinge die du schon l?nger f?r dich verinnerlicht hast, hat er, wie du auch wei?t, erfolgreich verdr?ngt.

ich w?nsche mir, dass er durch dieses endlos gespr?ch mit hundertausend beispielen, begriffen hat, dass man an allen dingen mitbeteiligt ist, die mit einem passieren. (wenn es sich nicht um gewalttaten von au?en handelt)

wichtig fand ich auch, dass die schlagworte "falsche r?cksichtnahmen", was ja unterm strich nur gut verpackte l?gen sind, und achtsamkeit fallen.

achtsam in erster linie sich selbst gegen?ber um dann auch anderen gegen?ber achtsam zu sein.
sich erkennen, annahmen um dann den weg nach au?en zu gehen und als i t?pfelchen, einen weg mit einem partner/familie.

wie die meisten wohl, z?umen wir hier das pferd von hinten auf, was aber nicht wirklich schlimm ist. schlimm ist es nur, wenn man es blind nicht erkennen m?chte.

erkennen meine ich hiermit, dass jeder erstmal mit sich leben muss ... meist ein lebenlang *kicher und welch illussion, andere erkennen zu wollen, wenn man sich selbst nicht kennt.
ich wei?, bei dir laufe ich da offene t?ren ein.

erkenntnis ist das eine ... wenn mein gef?hl mich nicht tr?bt, hat er es f?r sich annehmen k?nnen und der n?chste schritt ist, es in die tat umzusetzen, wo ich wohl ein langzeitsch?lerlein bin ... also b?dde, ihr beide d?rft da durchaus schneller sein.

ich habe ihm auch gesagt, ich pers?nlich finde es wichtig, sich als erstes mit sich auseinander zu setzen, dann mit seinem partner und dann erst das n?chste problem angehen.
b?se wie ich bin, habe ich ihm auch das wort "davonlaufen" unter die nase gehalten, was er garnicht auf sich beziehen wollte.

so und um ehrlich zu sein ... mein bauch sieht entgegen eurer entscheidung, dass hier noch lange nicht das letzte wort gesprochen ist.

hetzt euch nicht, besser lernt zusammen f?r euch und dann werdet ihr weitersehen und ganz ganz sicher, gest?rkt aus der situation hervorgehen. ... wie es sich dann auch immer entwickelt

gebt euch die zeit, die ihr habt, wenn ihr sie haben wollt.


21.2.05 19:51, kommentieren



2005

Meine aussage war schon vor einigen monaten - ist, es ist das "jahr der deja vue`s"

Wir begegnen diesem jahr dingen/menschen/situationen, die uns nicht neu sind. Wir sind angehalten, in diesem jahr, nicht die gleichen oder ?hnliche fehler zu machen, die wir in vergangener zeit gemacht haben.

Ich bin mir sicher, dass ihr mit meinen "voraussagen" nicht nur betroffen seit, sondern auch etwas damit anfangen k?nnt.

Um von "fachleuten" allgemeine dinge zu lesen, k?nnt ihr hier vorbei schauen: http://www.horoskopfree.com/

So ganz nebenbei sind wir auch im jahr der ziege vom chinesischen her.
Es soll ein jahr voller spannungen sein.
Allerdings schreiben sie auch, "wenn die katastrophe sich anbahnt, kommt im letzten augenblick ein tapferer ritter, der den totalen zusammenbruch verhindert"

1 Kommentar 21.2.05 20:49, kommentieren

Willkommen in meinem Weblog!






schhhhhh Werbung

Suchmaschinen eintragen

21.2.05 23:39, kommentieren